Startseite | News und Informationen | Reihen und Herausgeber | Neuerscheinungen | Autorenbereich | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum   
Philosophie Politikwissenschaft Geschichte Recht Religionswissenschaft Pädagogik/Soziologie Orientalistik Literaturwissenschaft Kunst/Altertumswissenschaft Informationswissenschaft Varia Ebooks
Monografien Bibliotheca Academica Faktuales und fiktionales Erzählen Germanistische Literaturwissenschaft Jahrbuch der Rückert-Gesellschaft Klassische Moderne Literarische Praktiken in Skandinavien Literatura Literatur - Kultur - Theorie Rückert zu Ehren Schweinfurter Archiv- und Bibliotheksinventare

Band 6

Herwig, Henriette – Seidler, Miriam (Hrsg.)
Nach der Utopie der Liebe?
Beziehungsmodelle nach der romantischen Liebe

2014. 336 Seiten – 155 x 230 mm. Festeinband
ISBN 978-3-95650-055-8


Keywords: Liebe | Paare | Literatur | Film | Beziehungsmodelle | Realismus | Neue Sachlichkeit | Gegenwartsliteratur | 20. Jahrhundert

 

49,00 EUR

Produkt-ID: 978-3-95650-055-8  

incl. 7% USt.

Lieferbar in 3-5 Werktagen  
 
Anzahl:   St


Die Suche nach der Liebe war über Jahrhunderte hinweg das beherrschende Thema der Literatur. Im ausgehenden 19. Jahrhundert wurde das Modell jedoch brüchig. Zunehmend skeptisch setzen sich Autorinnen und Autoren in der europäischen Literatur seither mit der Sehnsucht nach Liebe auseinander. Sie hinterfragen die Liebe auf den ersten Blick ebenso wie das heterosexuelle Paar als Ideal und spielen mit alternativen Modellen der Paarbeziehung. Zugleich kommen gesellschaftliche Veränderungen und der Einfluss von Konsum und der neuen Medien auf die Partnerwahl in den Blick – so z.B. in den aktuellen Dramen Falk Richters. Der Sammelband gibt einen exemplarischen Überblick über Spielarten der Liebe in Literatur und Film im 20. Jahrhundert. Trotz gegenläufiger Tendenzen scheint die romantische Liebe immer noch ein Modell zu sein, das nicht an sein Ende gekommen ist.

Buchinformation [47 KB]