Buch: Helden müssen sterben Herausgeber: Cornelia Brink, Nicole Falkenhayner, Ralf von den Hoff

Geschichtswissenschaftliche Bücher

Das Spektrum des geschichtlichen Programms von Ergon reicht von der fränkischen Regionalgeschichte über die Geschichte bestimmter ethnischer Gruppen bis hin zu interdisiplinären Fragestellungen im Rahmen der Forschungsarbeit universitärer Wissenschaftskollegs. 

Schriftenreihen

Bibliotheca Academica – Geschichte

Herausgegeben vom Ergon Verlag

Die Inhalte der geschichtlichen Hausreihe des Ergon Verlages sind breit angelegt. Neben dem Leben und Wirken herausragender Personen und Gruppen stehen auch historische Spezifika einzelner Regionen im Fokus. Eingebunden in den jeweiligen Epochenkontext wird ein umfassendes Bild historischer Gesellschaften und ihrer Lebensumstände wiedergegeben.

Franconia Judaica

Herausgegeben vom Bezirk Mittelfranken durch Andrea M. Kluxen und Julia Krieger

Im Vordergrund der Schriftenreihe steht die geschichtliche Auseinandersetzung mit dem jüdischen Leben in Franken. Neben den  Biographien einzelner Personen und Familien werden auch die Lebensbedingungen der gesamten jüdischen Gemeinde in der Region thematisiert.

Geschichte und Kultur in Mittelfranken

Herausgegeben vom Bezirk Mittelfranken durch Andrea M. Kluxen und Julia Krieger

Die Schriftenreihe ist unterschiedlichen Schwerpunktthemen der Region Mittelfranken gewidmet und analysiert diese im Zusammenhang von Geschichte und Gesellschaft.

Helden – Heroisierungen – Heroismen

Herausgegeben von Ronald Asch, Barbara Korte und Ralf von den Hoff, im Auftrag des DFG-Sonderforschungsbereichs 948 an der Universität Freiburg

Helden – Heroisierungen – Heroismen ist die Publikationsreihe des Sonderforschungsbereichs 948 an der Universität Freiburg. Hier widmen sich seit 2012 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bild-, Geschichts-, Literatur-, Musik- und Sozialwissenschaften den Erscheinungsformen und Bedeutungen des Heroischen im Zeitraum von der griechischen Antike bis zur Gegenwart. Im Zentrum der Untersuchung stehen Heroisierungsprozesse in verschiedenen sozialen, politischen, kulturellen und medialen Kontexten. Gefragt wird nach dem Spannungsverhältnis zwischen heroischen Figuren und den Gesellschaftsordnungen, die durch sie stabilisiert, aber auch in Frage gestellt werden. Dabei liegt der Betrachtungsschwerpunkt nicht nur auf Europa, sondern ebenso auf Ostasien sowie dem Nahen und Mittleren Osten. Im Gegensatz zur verbreiteten Vorstellung, dass wir uns heute in einem „postheroischen Zeitalter“ befinden, spiegelt die Publikationsreihe die lebhafte Konjunktur und intensive Neudiskussion des Heldenphänomens in der Gegenwart.

Religion und Politik

Herausgegeben vom Exzellenzcluster "Religion und Politik" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Der Exzellenzcluster „Religion und Politik“ besteht seit 2007 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Es handelt sich um den bundesweit größten Forschungsverbund dieser Art, und unter den 57 Exzellenzclustern in Deutschland ist er als einziger dem Thema Religion gewidmet. Gegenstand des Clusters ist das komplexe Verhältnis von Religion und Politik in verschiedenen Machtkonstellationen und Konfliktlagen – vom Altertum bis zur Gegenwart. Über disziplinäre Grenzen hinweg leistet der Verbund geistes- und sozialwissenschaftliche Grundlagenforschung und generiert damit wichtiges Reflexionswissen für die Bewältigung drängender Gegenwartsfragen in einer globalisierten Gesellschaft.

Die Schriftenreihe Religion und Politik bündelt wesentliche Ergebnisse des Exzellenzclusters in verschiedenen Formaten. Neben einschlägigen Monographien werden Sammelbände veröffentlicht, die auf gemeinsame wissenschaftliche Veranstaltungen zurückgehen und das interdisziplinäre wie epochenübergreifende Forschungsspektrum des Verbundes abbilden.

Schriften des Johanna-Stahl-Zentrums für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken

Herausgegeben von Rotraud Ries

In der vom Johanna-Stahl-Zentrum gegründeten Reihe wurden bisher zwei Publikationen zur jüdischen Geschichte in Unterfranken veröffentlicht. Im ersten Band werden die Deportationen jüdischer Mitbürger verzeichnet und die Erinnerungskultur dazu analysiert. Die Anknüpfung der jüdischen Gemeinde an die Würzburger Stadtgesellschaft nach 1945 steht im Fokus des zweiten Bandes.

 

Stadt und Region in der Vormoderne

Herausgegeben von Mark Häberlein

Verschiedene Themen rund um die Geschichte von Bamberg und Umgebung werden in der Reihe Stadt und Region in der Vormoderne in einem übergreifenden Kontext analysiert und diskutiert.

Monographien

Einzeltitel zum Themenbereich Geschichte finden Sie hier: Zum Shop

csm_2-row-spacer_8bb6a7be5d.gif
Bild von Holger Schumacher
Werden Sie Ergon-AutorIn

Wir machen Ihr Werk bekannt und sorgen für seine internationale Verbreitung. Informieren Sie sich über unsere umfangreichen Werbungs- und Vertriebsmaßnahmen und erfahren Sie mehr über die Vorteile einer Veröffentlichung bei Ergon!

Ihr persönlicher Ansprechpartner: Holger Schumacher (Lektorat)

 

Hier Angebot anfordern

Laptop mit eLibrary-Startbildschirm
✓ Einverstanden Unsere Webseite verwendet Technologien wie z.B. Google-Analytics, um unser Webangebot zu optimieren. Mit der Nutzung unserer Seiten und unseren Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer neuen Datenschutzerklärung.