Buch: Rückkehr des Erlebnisses in die Geisteswissenschaften? von Mathis Lessau und Nora Zügel

Bücher der Literaturwissenschaft

Das literaturwissenschaftliche Programm des Ergon Verlags ist breit gefächert. Neben der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Erzählweisen in der Reihe Faktuales und fiktionales Erzählen steht die (Weiter-)Entwicklung von Theorien in der Literatur im Zentrum von Literatur – Kultur – Theorie. Die Literatur der Jahrhundertwende wird in der Reihe Klassische Moderne verhandelt und analysiert. In der Reihe Literatura rückt die literarische Herangehensweise an das Leben in der Moderne in den Vordergrund. Die Reihe Germanistische Literaturwissenschaft erweitert das Spektrum, neben der Beschäftigung mit Werken der Neueren Deutschen Literatur, bis zum Mittelalter. Ein weiterer Fokus des Ergon Programms liegt auf den Werken Friedrich Rückerts, gleich in drei Reihen steht die beeindruckende Arbeit des Dichters und Übersetzers im Mittelpunkt.

Schriftenreihen

Bibliotheca Academica – Literaturwissenschaft

Herausgegeben vom Ergon Verlag

In der Reihe Bibliotheca Academica – Literaturwissenschaft werden Studien zu einem breiten Spektrum literaturhistorischer  Fragestellungen veröffentlicht.

Faktuales und fiktionales Erzählen
Schriftenreihe des Graduiertenkollegs 1767

Herausgegeben von Monika Fludernik

Der Untersuchungsgegenstand des DFG Graduiertenkollegs 1767 ist einerseits faktuales Erzählen und andererseits Erzählen, das zwischen Fiktionalität und Faktualität changiert. Damit hebt sich das Thema des Kollegs von der Masse narratologischer und auch philologischer Forschungen ab, die primär fiktionale Texte – also Romane, Dramen und Versnarrative – behandeln.

Das GRK befasst sich mit dem Zusammenspiel von Faktualität und Fiktionalität innerhalb einer großen Bandbreite von Texten bzw. Textsorten sowie von (audio-)visuellen und materiellen Medienprodukten. Ziel ist es einerseits, Forschungsfelder außerhalb der Philologien in die narratologische Analyse zu integrieren, andererseits, aus dem Umgang mit faktualem Erzählen jenseits der Erzähltheorie zu lernen und gängige narratologische Modelle in Hinblick auf faktuale Texte zu modifizieren. Das zentrale Thema der Interferenz zwischen Faktualität und Fiktionalität wird in einem interdisziplinären Verbund unter Einbeziehung der Geschichtswissenschaft, der therapeutischen Psychologie sowie der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften erforscht.

Germanistische Literaturwissenschaft

Herausgegeben von Ricarda Bauschke-Hartung und Henriette Herwig

In der Reihe Germanistische Literaturwissenschaft werden Arbeiten veröffentlicht, die sich mit Werken aus der Neueren Deutschen Literatur sowie aus der Mediävistik beschäftigen.

Rückert-Studien

Herausgegeben von Hartmut Bobzin, Ralf Georg Czapla, York-Gothart Mix und Thomas Pittrof

In der Reihe Rückert-Studien werden die Jahrbücher der Rückert-Gesellschaft Schweinfurt e. V. veröffentlicht. Die Bücher widmen sich Schwerpunktthemen im Lebenswerk Friedrich Rückerts.

Klassische Moderne

Herausgegeben von Achim Aurnhammer – Werner Frick – Dieter Martin – Mathias Mayer

Akten des Arthur Schnitzler-Archivs der Universität Freiburg

Literarische Praktiken in Skandinavien

Herausgegeben von Joachim Grage, Stephan Mochael Schröder

Die aus dem gleichnamigen DFG-Projekt entstandene Reihe ist zentralen Themenstellungen und Fallstudien rund um Literarische Praktiken in Skandinavien in der Zeit um 1900 gewidmet.

Literatura
Wissenschaftliche Beiträge zur Moderne und ihrer Geschichte

Herausgegeben von Andrea Bartl, Martin Huber, Stephan Kraft, Christine Lubkoll, Friedhelm Marx und Dirk Niefanger

Wissenschaftliche Beiträge zur Moderne und ihrer Geschichte

in der Reihe Literatura werden Beiträge publiziert, die die literarische Auseinandersetzung mit der Moderne und deren kulturgeschichtlicher Charakteristik thematisieren.

Literatur – Kultur – Theorie

Herausgegeben von Sabina Becker, Christoph Bode, Hans-Edwin Friedrich, Oliver Jahraus und Christoph Reinfandt

In der Reihe Literatur – Kultur – Theorie werden neue Forschungsansätze in der Untersuchungen moderner Literatur vorgestellt sowie etablierte Theorien neu interpretiert.

Rückert zu Ehren

Herausgegeben von der Rückert-Gesellschaft e. V. Schweinfurt

Die Reihe Rückert zu Ehren reflektiert eine vielfältige Auseinandersetzung mit dem Wirken des Dichters. Seine diversen Lebenstationen und die jeweils entstanden Werke dienen dabei als Inspiration zur Diskussion übergreifender Fragestellungen.

Schweinfurter Archiv- und Bibliotheksinventare

Herausgegeben von Uwe Müller

In der Reihe werden Materialsammlungen aus dem Schweinfurter Archiv veröffentlicht. Bislang aufgearbeitet wurden die Bestände zu Friedrich Rückert.

Monographien

Einzeltitel aus der Literaturwissenschaft finden Sie hier: Zum Shop

csm_2-row-spacer_8bb6a7be5d.gif
Bild von Holger Schumacher
Werden Sie Ergon-AutorIn

Wir machen Ihr Werk bekannt und sorgen für seine internationale Verbreitung. Informieren Sie sich über unsere umfangreichen Werbungs- und Vertriebsmaßnahmen und erfahren Sie mehr über die Vorteile einer Veröffentlichung bei Ergon!

Ihr persönlicher Ansprechpartner: Holger Schumacher (Lektorat)

 

Hier Angebot anfordern

Laptop mit eLibrary-Startbildschirm
✓ Einverstanden Unsere Webseite verwendet Technologien wie z.B. Google-Analytics, um unser Webangebot zu optimieren. Mit der Nutzung unserer Seiten und unseren Services erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer neuen Datenschutzerklärung.