Bücher aus Pädagogik & Soziologie

Die Fachbereiche der Pädagogik und Soziologie werden bei Ergon durch eine Vielzahl von Schriftenreihen und Monographien repräsentiert. In der Pädagogik bilden interdisziplinär angelegte Reihen wie Erziehung, Schule, Gesellschaft und Kindheit, Familie, Pädagogik sowie Pädagogik und Ethik ein breites Themenspektrum ab. Im soziologischen Programm liegen die Schwerpunkte auf der Bevölkerungswissenschaft, Familienforschung, Kultursoziologie sowie der Beschäftigung mit dem gesellschaftlichen Wandel.

Schriftenreihen

Bibliotheca Academica – Pädagogik

Herausgegeben vom Ergon Verlag

Die Schriftenreihe Bibliotheca Academica – Pädagogik veröffentlicht ausgewählte Monographien und Sammelbände aus mehreren Teilgebieten der Pädagogik.

Titel zur Reihe

Bibliotheca Academica – Soziologie

Herausgegeben vom Ergon Verlag

Die Schriftenreihe Bibliotheca Academica – Soziologie veröffentlicht ausgewählte Monographien und Sammelbände aus mehreren Teilgebieten der Soziologie.

Titel der Reihe

Erziehung, Schule, Gesellschaft

Herausgegeben von Winfried Böhm, Wilhelm Brinkmann, Johanna Hopfner, Jürgen Oelkers, Roland Reichenbach, Sabine Seichter, Michel Soëtard und Michael Winkler

Neben der Auseinandersetzung mit den Lehren prägender Pädagoginnen und Pädagogen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern veröffentlicht die Reihe Erziehung, Schule, Gesellschaft auch empirische, qualitative und historische Studien im Kontext der Pädagogik. Durch den Einbezug soziologischer und anwendungsorientierter Themen werden zusätzlich interdisziplinäre Ansätze verfolgt.

Titel der Reihe

Familie und Gesellschaft

Herausgegeben von Friedrich W. Busch, Michael Feldhaus, Ute Koglin, Cornelia Koppetsch, Rosemarie Nave-Herz, Norbert Schneider, Sebastian Schnettler, Pia Schober und Heike Trappe

Die Buchreihe Familie und Gesellschaft publiziert aktuelle Themen aus dem Bereich der Familienwissenschaften. Die Familienwissenschaften bilden ein interdisziplinäres Forschungsfeld und umfassen Einzeldisziplinen wie z. B. die Familiensoziologie, Familiendemographie, Familienpsychologie, Pädagogik, Gender Studies, Politik-, Rechts- oder Gesundheitswissenschaft. Wesentlich ist der Bezug auf Familie und ihre Einbettung sowie Problematisierung in gesellschaftliche Zusammenhänge. Es wird ein Schwerpunkt auf empirische Studien, sowohl qualitative als auch quantitative Ansätze, gelegt. In der Reihe erscheinen herausragende Dissertationen, Habilitationsschriften sowie Monographien und Sammelbände.

Titel der Reihe

Grenzüberschreitungen – Beiträge zur wissenschaftlichen Erforschung außergewöhnlicher Erfahrungen und Phänomene

Herausgegeben von Eberhard Bauer und Michael Schetsche, im Auftrag des Institutes für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene e. V. Freiburg

Parapsychologische Phänomene, übersinnliche Erlebnisse und weitere ungewöhnliche Erfahrungen bilden den Untersuchungsgegenstand der Reihe Grenzüberschreitungen. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit diesen Themen bietet dabei neue Einblicke in die Psychologie des Menschen.

Titel der Reihe

Identitäten und Alteritäten (Sonderforschungsbereich 541 der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

Herausgegeben von Hans-Joachim Gehrke, Monika Fludernik und Hermann Schwengel
[Diese Reihe wurde abgeschlossen]

.

Kindheit, Familie, Pädagogik

Herausgegeben von Steffen Großkopf, Ulf Sauerbrey und Michael Winkler

In der Reihe Kindheit, Familie, Pädagogik werden in historischen Studien und qualitativen Untersuchungen die verschiedenen Entwicklungsphasen des menschlichen Individuums vorgestellt.

Titel der Reihe

Kultur, Geschichte, Theorie
Studien zur Kultursoziologie

Herausgegeben von Clemens Albrecht, Hannelore Bublitz, Wolfgang Eßbach, Winfried Gebhardt, Andreas Göbel, Alois Hahn und Stephan Moebius

.

Pädagogik und Ethik

Herausgegeben von Eva Matthes, Guido Pollak und Werner Wiater

Die pädagogische Praxis ist immer normativ, zielorientiert. In der pädagogischen Wissenschaft geht es daher um eine historisch-systematische Erforschung der Ziele von Erziehung, Bildung, Unterricht, aber auch um eine wissenschaftlich-wertende Beschäftigung mit der Auswahl von Inhalten und Haltungen, die in Geschichte und Gegenwart vermittelt werden soll(t)en. Neben einer wissenschaftlichen Reflexion von pädagogischen Methoden ist auch eine wertende Perspektive auf den Einsatz von Medien in pädagogischen Prozessen zu richten. Die pädagogische Wissenschaft hat somit für das pädagogische Handeln eine unerlässliche Orientierungsfunktion.

Diesem Zusammenhang von Pädagogik und Ethik fühlt sich diese Buchreihe verpflichtet. Die Bandbreite reicht von Arbeiten zu Holocaust-Erziehung über interkulturelle und Nachhaltigkeits-Pädagogik bis zu grundlegenden pädagogisch-ethischen Fragestellungen. Einschlägige Monographien, Sammelbände, Dissertationen und Habilitationsschriften auf Deutsch und Englisch können zur Prüfung für die Eignung für die Aufnahme in die Reihe vorgelegt werden.

Titel der Reihe

System und Geschichte – Studien zur Bildungsforschung

Herausgegeben von Peter Drewek, Carola Groppe, Jürgen Oelkers, Fritz Osterwalder und Bernd Zymek

Transformationen – Gesellschaften im Wandel

Herausgegeben von Ernst Cloer, Eckhard Dittrich, K. Peter Fritzsche, Wolfgang Höpken, Reinhard Ibler, Walter Koschmal, Winfried Marotzki, Wolfgang Merkel, Wolfgang Ortlepp, Klaus Erich Pollmann, Gert Schmidt, Willi Semmler und Gerhard Schwödiauer

Monographien

Einzeltitel aus der Pädagogik/Soziologie finden Sie hier: Zum Shop

csm_2-row-spacer_8bb6a7be5d.gif
Bild von Holger Schumacher
Werden Sie Ergon-AutorIn

Wir machen Ihr Werk bekannt und sorgen für seine internationale Verbreitung. Informieren Sie sich über unsere umfangreichen Werbungs- und Vertriebsmaßnahmen und erfahren Sie mehr über die Vorteile einer Veröffentlichung bei Ergon!

Ihr persönlicher Ansprechpartner:
Holger Schumacher (Lektorat)

Tel.: +49 (0) 7221 2104 311

-> Hier Angebot anfordern

Laptop mit eLibrary-Startbildschirm