Fachbereiche

Verlagsprofil

Ergon vertritt ein breites Spektrum geistes- und sozialwissenschaftlicher Fachbereiche, das sich bis in die jüngere Zeit kontinuierlich erweitert hat. In jedem Bereich findet sich neben der Hausreihe Bibliotheca Academica ein Portfolio herausgebergeführter Schriftenreihen, die unterschiedliche thematische Segmente abdecken. Stark vertreten sind interdisziplinäre Forschungen, ein Schwerpunkt, der sich in den Reihenprofilen und in der Zusammensetzung der Herausgeberkreise abbildet.

Fachbereiche
Fachbereiche
Byzantinistik

Byzantinistik

Die Byzantinistik als akademisches Fach geht auf Karl Krumbacher (1856–1909) zurück, der auch den ersten zugehörigen Lehrstuhl an der Universität München innehatte. Das interdisziplinär angelegte Forschungsfeld umfasst Geschichte, Kultur, Religion, Kunst, Literatur, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik des Byzantinischen Reiches im Zeitraum von der Gründung Konstantinopels 330 n. Chr. bis zu dessen Eroberung durch die Osmanen 1453 n. Chr. Im Programm des Ergon Verlags konstituierte sich der Fachbereich mit Gründung der Schriftreihe Prolegomena Byzantina, die Grundlagenwerken aus dem gesamten Spektrum byzantinistischer Forschung einen attraktiven Publikationsort bietet.

Mehr erfahren
Geschichtswissenschaft

Geschichtswissenschaft

Im Bereich der Geschichtswissenschaft umfasst das Spektrum des Ergon-Verlagsprogramms regionale, auf den deutschen Sprachraum zentrierte, europäisch und nicht zuletzt global ausgerichtete Themengebiete. Der zeitliche Bogen reicht dabei von der Alten bis zur Neuesten Geschichte. Die Zusammenarbeit mit führenden Forschungsinstitutionen in renommierten Schriftenreihen verleiht unserem geschichtswissenschaftlichen Portfolio besonderes Gewicht.

Mehr erfahren
Informationswissenschaft

Informationswissenschaft

Das Engagement von Ergon im Bereich der Informationswissenschaft gründet auf der Übernahme des Indeks-Verlags im Jahre 1996 und der daraus resultierenden Zusammenarbeit mit der International Society for Knowledge Organization (ISKO), der führenden Fachinstitution auf diesem Gebiet. Die regelmäßige Herausgabe der Tagungsberichte der Gesellschaft, die Betreuung der Zeitschrift Knowledge Organisation als weltweit rezipiertem wissenschaftlichem Periodikum sowie ein flankierendes Buchprogramm mit Schwerpunktthemen am Puls aktueller Entwicklungen runden das Verlagsportfolio in diesem Forschungsfeld ab.

Mehr erfahren
Judaistik

Judaistik

Das Themenfeld der Judaistik im Ergon-Portfolio hat sich aus dem breit angelegten Spektrum interreligiöser Forschung im Programmsegment der Religionswissenschaft herausgebildet. Schwerpunkte liegen auf Untersuchungen zu Geschichte und Gegenwart des Sephardischen Judentums sowie zu den Perspektiven Jüdischer Studien im Kontext aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen.

Mehr erfahren
Kunst- und Altertumswissenschaft

Kunst- und Altertumswissenschaft

Die Publikationstätigkeit in diesem Bereich gründete auf der Verbindung zum Deutschen Archäologischen Institut, zum Lehrstuhl für Klassische Archäologie der Universität Würzburg und zum Martin von Wagner Museum in der Würzburger Residenz, einem der größten und bedeutendsten Universitätsmuseen Europas. Das Spektrum reicht von Grabungsdokumentationen über Ausstellungskataloge bis hin zu Künstlermonografien, der thematische Bogen von der Rekonstruktion antiker Denkmäler bis hin zu Studien zur Gegenwartskunst.

Mehr erfahren
Literaturwissenschaft

Literaturwissenschaft

Die germanistische Literaturwissenschaft als renommierter Programmschwerpunkt begleitet den Ergon Verlag seit seinen Anfängen. An die Übernahme der Betreuung der Rückert-Gesellschaft e. V. in Schweinfurt schloss sich die Gründung mehrerer literaturwissenschaftlicher Schriftenreihen an, die bis heute zu den führenden Publikationsorten im Fachbereich zählen. Das Portfolio umfasst dabei gleichermaßen Studien zu Literaturgeschichte, -theorie, -interpretation und -kritik in einem Betrachtungszeitraum vom Mittelalter bis zur Gegenwart, wodurch dem gesamten Forschungsspektrum im Fachgebiet ein verlegerischer Rahmen geboten wird.

Mehr erfahren
Musikwissenschaft

Musikwissenschaft

Der Programmbereich Musikwissenschaft im Ergon Verlag ist vorwiegend dem Themengebiet der Musikästhetik gewidmet. Publiziert werden innovative Forschungsarbeiten, die Musik und ihre Wahrnehmung als kulturgeschichtliche Phänomene vorstellen und sich mit ihren verschiedenen Erscheinungsformen im Kontext gesellschaftlicher und historischer Prozesse auseinandersetzen. Sequi: Historische Aufführungspraxis.

Mehr erfahren
Orientalistik

Orientalistik

Die Orientalistik konstituierte sich früh als eine der Hauptsäulen des Ergon-Verlagsprogramms. Das Engagement in diesem Fachbereich erwuchs aus der Beschäftigung mit Friedrich Rückert, einem der Mitbegründer der europäischen Orientalistik. Die erfolgreiche Herausgabe von Rückerts einzigartiger Koran-Übersetzung erbrachte dem Verlag weitreichende Aufmerksamkeit. Es folgte die verlegerische Betreuung der beiden Orient-Institute (Max Weber Stiftung) in Beirut und Istanbul und renommierter universitärer Forschungsinstitutionen. Ein vielfältiges Reihenportfolio mit breiter thematischer Ausrichtung und hochkarätige Inhalte begründen den Ruf von Ergon als einer der führenden Fachverlage für Orientalistik.

Mehr erfahren
Philosophie

Philosophie

Im Programmbereich Philosophie liegt ein traditioneller Schwerpunkt auf dem Forschungsfeld der Phänomenologie, vertreten durch Lehrstühle an den Universitäten in Freiburg und München. In jüngerer Zeit traten Anthopologie und Kulturphilosophie hinzu, wodurch die inhaltliche Bandbreite um zwei im aktuellen Wissenschaftsdiskurs zunehmend präsente Themenstellungen erweitert wurde. Darüber hinaus ist das Portfolio offen für philosophische Studien unterschiedlicher Thematik und Ausrichtung.

Mehr erfahren
Pädagogik

Pädagogik

Im Ergon-Portfolio Pädagogik wird eine größere Zahl der im Fachbereich vertretenen Subdisziplinen und Forschungsrichtungen abgebildet, darunter Allgemeine Pädagogik, Schulpädagogik, Medienpädagogik, Religionspädagogik und interkulturelle Pädagogik.

Mehr erfahren
Rechtswissenschaft

Rechtswissenschaft

Den Kern des rechtswissenschaftlichen Programmbereichs bei Ergon bildet die traditionsreiche Reihe Würzburger rechtswissenschaftliche Schriften, die von der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg herausgegeben wird und Publikationen aus sämtlichen Teilgebieten des Fachbereichs umfasst. Ergänzt wird das Portfolio durch die Bibliotheca Academica – Rechtswissenschaft, in der bevorzugt rechtsphilosophische und rechtsgeschichtliche Arbeiten sowie Festschriften veröffentlicht werden. Einen weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Islamischen Recht, dessen vielfältige Aspekte in der Lehrbuch-Reihe Islamisches Recht, in der Reihe ARCHIV – Edition und Übersetzung islamrechtlichen Schrifttums sowie in zahlreichen Einzeltiteln dargestellt werden.

Mehr erfahren
Religionswissenschaft

Religionswissenschaft

Aufbauend auf Anfängen in der Religionssoziologie hat sich Ergon insbesondere im Bereich der interreligiösen Forschung etabliert und bietet heute Schriftenreihen internationalen Zuschnitts und von fachübergreifender Bedeutung. In den Herausgeberkreisen versammeln sich Vertreter*innen führender Universitätsinstitute und Forschungsstellen.

Mehr erfahren
Sprachwissenschaft

Sprachwissenschaft

Ausgehend von einem traditionsreichen Programm in Germanistischer Literaturwissenschaft hat sich das Ergon-Portfolio auf den Bereich der Germanistischen Sprachwissenschaft ausgeweitet. Unter Beteiligung führender Fachwissenschaftler wurden Schwerpunkt in der interkulturellen Linguistik und in der Kultursemiotik verankert, aufstrebenden Forschungsfeldern, die vielfältige interdisziplinäre Anknüpfungspunkte bieten.

Mehr erfahren
Theaterwissenschaft

Theaterwissenschaft

Mit Gewinnung der renommierten Gesellschaft für Theatergeschichte e. V. für den Herausgeberkreis des Ergon Verlags trat die älteste und traditionsreichste deutsche Schriftenreihe auf diesem Fachgebiet in das Verlagsportfolio über. Die Reiheninhalte reflektieren die Theaterhistoriographie in ihrer gesamten thematischen Breite. Ein flankierendes Feld reihenunabhängiger Schriften mit Schwerpunkt auf Forschungen zu Theaterbau und Szenographie der Barockzeit ergänzt das attraktive Programmsegment.

Mehr erfahren