Fachbereich Theaterwissenschaft

Fachbereich

Mit Gewinnung der renommierten Gesellschaft für Theatergeschichte e. V. für den Herausgeberkreis des Ergon Verlags trat die älteste und traditionsreichste Schriftenreihe auf diesem Fachgebiet in das Verlagsportfolio über. Die Reiheninhalte reflektieren die deutsche Theaterhistoriographie in ihrer gesamten thematischen Breite. Ein flankierendes Feld reihenunabhängiger Schriften mit Schwerpunkt auf Forschungen zu Theaterbau und Szenographie der Barockzeit ergänzt das attraktive Programmsegment.

Theaterwissenschaften
Theaterwissenschaften
Schriften der Gesellschaft für Theatergeschichte
herausgegeben von der Gesellschaft für Theatergeschichte e. V.

Die Schriften der Gesellschaft für Theatergeschichte erscheinen seit 1902 mit bisher 82 Bänden im Selbstverlag der Gesellschaft und veröffentlichen in erster Linie Quellentexte, Bibliographien, Monographien und Dissertationen zu theaterhistorischen Themen. In den ersten Jahren war die Reihe Vorläufer einer akademischen Theaterwissenschaft, die erst 1923 in Berlin zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum mit einem Theaterwissenschaftlichen Institut als Universitätsfach etabliert wurde. Von Anfang an wurden die Reihenpublikationen vom Wissenschaftlichen Ausschuss der Gesellschaft peer-reviewed. Heutiger Anspruch ist es, zum einen den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern, u.a. mit dem Angebot, die Dissertationen der Preisträger:innen des Max-Herrmann-Dissertationspreises zu veröffentlichen, zum anderen, den außeruniversitären Theaterhistoriker:innen die Möglichkeit zu geben, ihre Arbeiten zu publizieren.
Mit Etablierung der Schriftenreihe im Ergon Verlag sieht sich die Gesellschaft in einer übergreifenden Gemeinschaft von geisteswissenschaftlichen Publikationsreihen.